projektbosa's Webseite

Untertitel


intensiv pädagogisches Einzelprojekt Bosa

.Der Ansatz für eine erfolgreiche Arbeit mit jungen Menschen besteht darin nicht nur nach ihren Fehlern zu suchen, sondern im Gegenteil ihre Stärken zu fördern. Den Heranwachsenden als gleichwertigen Menschen zu betrachten und ihm die Möglichkeit zum Wachsen und Lernen in einem inspirirenden Umfeld zu geben. Fertigkeiten zu lernen, Pflichten zu erfüllen und im Gegenzug mehr Autonomie erwerben.

 

.Zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Jugendlichen kommen unterschiedliche pädagogische Handlungskonzepte zum Tragen. Beziehungsfähigkeit und  Lebensweltorientierung wird im Alltag anhand von erlebnispädagogischen Aktivitäten sowie Projektarbeit vermittelt und durch kontinuierliche Reflektion vertieft (siehe unten). Ein wesentlicher Aspekt besteht darin, dass dieser Lernprozess in einem unbekannten kulturellen, geographischen, und sprachlichen Umfeld stattfindet. Dies wirkt sich besonders positiv auf die Bindungsintensität zwischen Betreuer und dem Jugendlichen aus. Der Jugendliche erfährt die Konsequenzen seines Handelns ohne die Ablenkung durch die gewachsen Strukturen, die er aus Deutschland kennt. Er lernt direkter „intensiver“ und bekommt ausserdem noch das kontinuierliche Feedback des Betreuers. Eingeschliffene Verhaltensmuster werden in der relativ reizarmen Umgebung des Gastlandes schnell vergessen und durch neue,sozial sanktionierte ersetzt. Mit der Hilfe des Betreuers, lernt der Jugendliche falsches Verhalten zu erkennen und auf seine neu erworbenen Kenntnissezu vertrauen.


Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!